Welche waren eigentlich die ersten Websites?

Das Internet wird heutzutage gewerblich genutzt für Online-Shops oder privat für eigene Webseiten oder die sozialen Medien. Selbst Zeitschrift und andere Medien posten zunehmend interessante Inhalte online und sogar Spiele werden hier angeboten. Doch was befand sich auf den ersten oder der allerersten Website, die 1990 online ging?

Die Entwicklung des World Wide Web

Die erste Website oder vielmehr das gesamte Internet entstand 1989 in Genf. Hier machte sich im Rahmen einer  Projektarbeit in der Forschungseinrichtung CERN Tim Berners-Lee Gedanken über den Aufbau eines Hypertext-Systems.

Zusammen mit seinem belgischen Kollegen Robert Cailliau  versuchte er, ein System zu schaffen, mithilfe dessen er ganz einfach verschiedene wissenschaftliche Artikel mit anderen Kollegen austauschen konnte. Durch die Schaffung des World Wide Web könnten so viele Artikel und Daten archiviert werden, auf die andere Kollegen leicht Zugang gewährt werden konnte.

Vorläufer der ersten Website war das Intranet aus den USA

In den 1980-er Jahren existierte bereits die Vorstufe des heutigen Internets, das für interne Nachrichtenübermittlungen (über FTP-Server) und E-Mails genutzt wurde. Eigene Webseiten, Hyperlinks sowie das Surfen auf News-Seiten oder gar eine Suchfunktion gab es noch nicht.

Die erste Website entstand im CERN

Nachdem die wichtigen Vorarbeiten von Tim Berners-Lee zur Etablierung des Internets (WWW) abgeschlossen waren, konnte die erste Webseite online gehen. So lud er am 20.12.1990 eine Seite über das aktuelle Projekt samt Infos zu den Hintergründen der Entstehungsgeschichte online.

Diese erste Website ist gegenüber den heute designten ansprechenden Webseiten, die von Profis wie der SEO Agentur in München erstellt werden, sehr schlicht und übersichtlich. Vor allem ist sie sehr kurz gehalten und beinhaltet auch keine Bilder.

Diese historische Seite kann übrigens immer noch online betrachtet werden:

http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html

Sie enthält einleitende Infos zu Nutzung des Internets.

Weitere bekannte Websites der Anfangszeit

Damit wichtige Dateien und Akten in der Infosammlung gefunden werden konnten, gehörten auch Suchmaschinen wie XFIND oder „Aliweb“ (ebenfalls von CERN) zu den ersten Websites.

Später folgten bekannte Seiten wie „Der Spiegel“ (1994) als erstes Online-Magazin sowie das Weiße Haus (1994), Amnesty International, „The Economist“ und „Pizza Hut“. 1995 folgten Yahoo und 1996 die Tagesschau.

Bild: pixabay.com, Pexels, 1283624

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Tipps für die perfekte Städtetour

Die Corona-Pandemie war nicht nur für die Reisebranche ein krasser Einschnitt. Auch viele …