Home Technik AQUOS LC-XS1E von Sharp – Highend LCD-Fernseher im Großformat!

AQUOS LC-XS1E von Sharp – Highend LCD-Fernseher im Großformat!

Der bereits auf der IFA 2008 präsentierte Fernseher AQUOS LC-XS1E von Sharp ist nun verfügbar. Das Highend Gerät ist zwar sehr teuer aber wirklich beeindruckend!

[youtube MH2BCBUVQgg]

Das Supermodell von Sharp – die XS1-Serie – gibt es in zwei Größen. Zur Verfügung stehen 52 beziehungsweise 65 Zoll Bildschirmdiagonale, was in etwa 130 Zentimetern beziehungsweise 165 Zentimetern entspricht.

Sharp setzt dabei auf die RGB-LED Blacklight Technologie, bei der über 1000 LED-Segmente unabhängig von einander angesteuert werden können und bei Bedarf abgeschaltet werden. Damit erreicht der Fernseher ein unglaubliches Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 und brilliante Farben.

Der Full-HD-Fernseher unterstützt außerdem die 100-Hertz-Technologie und ist mit einer 12-Bit-Signalverarbeitung ausgestattet.

Bild hier!

Dazu gibt es noch Standards wie DVB- und Analog-Tuner ebenso wie unzählige Anschlüsse, wie HDMI, PC-Anschluss und S-Video oder Komponenten-Eingang.

Das Soundsystem ist elegant in den Rahmen eingebaut, ist allerdings bezüglich Leistung ein wenig mager. Aber wer sich so einen Fernseher kauft, hat auch eine ordentliche Soundanlage.

Immerhin kosten die Fernseher aus der XS1-Serie von Sharp zwischen 9.000 (52 Zoll) und 12.000 (65 Zoll) Euro.

Besonders schön macht sich so ein riesiger Fernseher vor allem aufgehängt an der Wand. Hier soll lediglich angemerkt sein, dass diese Geräte nicht gerade leicht sind (Ist ja auch klar). Auch wenn der XS1 wirklich ein sehr schlankes Design hat muss man mit knapp 70 Kilogramm (65 Zoll) rechnen.

Aber wenn man so ein Gerät hat, braucht man immerhin keinen Armani-Fernseher um Akzente zu setzen!

Produktseite Sharp.

Mehr laden
Load More In Technik

One Comment

  1. TrapperKeeper

    21. Februar 2009 at 21:48

    Überteuerter Gigantismus!

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…