Home Naturwissenschaften Biologie Biokette Gorilla: Die Bio-Fastfood Kette Gorilla in Berlin sagt bye bye.

Biokette Gorilla: Die Bio-Fastfood Kette Gorilla in Berlin sagt bye bye.

Traurig aber wahr: die Berliner Biokette Gorilla muss all Ihre Filialen schließen. Am 30. 06. diesen Jahres konnte man zum letzten mal die köstlichen Bio-Fastfood Menüs genießen. Good Bye Gorilla.

Die Bio-Fastfood Kette Gorilla musste schließen obwohl sie schon an 4 Standorten in Berlin vertreten war. Für Gorilla-Fans und die WakuWaku Mitglieder geht ein Stück echte Pionierarbeit zu Ende. Dabei waren die Voraussetzungen gut. Viele achten auf Ihre Ernährung, auch wenn es, im oft hektischen Berlin, schnell gehen muss. Bio Fastfood war die Alternative. Frisch, gesund, schnell, eben wie Berlin selbst.

Doch das Konzept ging nicht auf.

Das Problem war, dass die Mitarbeiter der Biokette Gorilla mindestens doppelt so viel verdienten wie Ihre „Kollegen“ in den einschlägigen Fastfood Ketten. Dazu war es nötig Kunden zu werben. Natürlich Menschen die darauf achten sich biologisch zu ernähren. Die Bioliebhaber kamen zwar und befanden das Essen bei Gorilla als überdurchschnittlich gut. Doch die, im Vergleich, höheren Preise und niedrigere Kundenzahl waren letztendlich das Todesurteil der Biokette  in Berlin. Die monatlichen Verluste wurden immer höher. Zu hoch. Und  nun hat Gorilla Insolvenz angemeldet, Bio-Siegel hin oder her.

Und nun?

Nun müssen wir wieder häufiger auf die Bio-Lebensmittel Märkte gehen. Einige sind der Meinung, die Biokette hätte nie schwarze Zahlen geschrieben, aufgrund eines mangelnden Randsortiments. Andere wiederum schwörten auf die gesunde Kost bei Gorilla. Managementfehler und die Finanzkrise machten der Biokette einen Strich durch die Rechnung. Bleibt zu hoffen, dass sich Gorilla wieder erholt. Denn Berlin braucht dringend mehr gesunde Bio-Ketten. 🙂 Wenn auch Ihr Fans der Biokette Gorilla ward dann könnt Ihr dem ehemaligem Team jederzeit gerne Mut machen, und zwar hier. Jetzt heißt es wieder: selber kochen.

Mehr laden
Load More In Biologie

12 Kommentare

  1. tom

    12. Januar 2010 at 00:28

    hmm…
    schade dabei wollte ich unbedingt, dass sie auch noch nach trier kommen:P

    das konzept war einfach genial!!

  2. Bause.Ngonyani

    15. Februar 2010 at 17:30

    ich bin gerade in berlin und wollte dort was essen gehen…es ist sehr sehr schade 🙁
    alles liebe,
    Agatha.Ngonyani

  3. Carsten

    16. Februar 2010 at 15:20

    Hallo Agatha,

    ja, sehr traurig. Aber in Berlin gibt es auch noch ein anderes Bio-Restaurant, was sehr empfehlenswert ist: Das Hans Wurst in der Dunckerstr.in Prenzlauer Berg.
    Du findest hier auch einen Artikel über den Laden: http://www.absolut-bio.de/bio-restaurant-das-hans-wurst-in-berlin/

    Eine schöne Zeit in Berlin wünsche ich dir!

  4. Agatha Ngonyani

    23. März 2010 at 13:18

    Dank Dir Lieber Carsten,
    Haben Sie (dort) ein Vegetarisches Gericht?
    Dir einen schönen Tag,
    HG.Agatha 🙂

  5. Tabea

    12. März 2011 at 12:21

    ich finde das auch sehr sehr schade und hatte auch gehofft, das es demnächst mehrere Filialen in Deutschland gibt, z.B. in Düsseldorf!! Das Essen dort war toll!

  6. Oskar Maas

    23. März 2011 at 13:10

    Hallo, bin auch zur Zeit in der Vorbereitung einer Bio-Imbiss-Kette mit Start in Freiburg. Suche Kontakt und evtl. gegenseitige Unterstützung möglich. Gruss Oskar

  7. Ilka Vogelgesang

    31. März 2011 at 20:16

    Hallo Oskar Maas,

    ich will in München eine Bio-Imbiss-Kette aufbauen, bin allerdings erst beim Geschäftsplan.
    Wie weit bist du?
    Dass die Bio Kette Gorilla in Berlin schließen musste, gibt mir allerdings zu denken. Denn wenn so was geht, dann doch in Berlin!

    Freue mich auf deine Antwort.

    Ilka

  8. Alex

    8. Mai 2011 at 12:39

    Hallo Oscar und Ilka,
    ich plane derzeit ebenfalls eine Bio-Kette 🙂 allerdings keine Restaurants sondern Fruchtshops. Vielleicht können wir uns dennoch gegenseitig unter die Arme helfen? Würde mich über Kontakt zu euch freuen.
    Bin demnächst sowohl in München als auch in Freiburg unterwegs.

    Schöne Grüße
    Sascha

  9. Alex

    8. Mai 2011 at 12:42

    PS
    Zm Missverständnisse vorzubeugen:
    Sascha ist im Russischen die Kurzform von Alexander 🙂

  10. Florian

    28. Mai 2011 at 12:52

    Traurig…gibt es Alternativen in Berlin?

  11. Rote Beete | Vanessa X.

    28. Juli 2011 at 21:12

    […] hat mich gar nicht wahrgenommen. Dachte ich. Aber ein paar Tage später isst er mittags im selben Gorilla wie ich. Da war ich gerade bei Sat.1. Gab’s da beides noch. Gorilla und Sat.1 in Berlin. Damals […]

  12. Hanswerner

    16. November 2011 at 19:29

    Auch ich suche nach mehrjährigen experimenten freudige mitstreiter, die in die zukunft zu schauen in der lage sind.
    Die seite http://www.satvatara.de befindet sich derzeit im umbau.
    Ich bin für ganzheitliche vielseitigkeit, genau, was in dieser gesellschaft fehlt.
    Deshalb auch kunst: http://www.agentur-der-kuenste.de
    Herzliche grüße und gutes gelingen, hw.

Mehr Wissen

So findest du einen sicheren Lottoanbieter

Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …