Home Technik Endlich ist es da! – Das Nokia N96 kommt in den Handel

Endlich ist es da! – Das Nokia N96 kommt in den Handel

Das schon seit Ewigkeiten angekündigte Flaggschiff der Nokia N-Series kommt demnächst in die Läden!

Vor vielen Monden wurde das Nokia N96 bereits angekündigt. Nun soll es so weit sein! Das N96 kommt demnächst in den Handel. Sind die Angaben, die Nokia damals herausgegeben hat noch aktuell?

Im großen und ganzen sind die Angaben, die vor einem halben Jahr herausgegeben wurden noch richtig. Lediglich kleine Abweichungen wurden noch vorgenommen.

Nach wie vor verfügt das 2-Wege-Slider-Handy mit dem 2,8-Zoll-Display über einen 16 Gigabyte großen Speicher, den man über microSD auf maximal 24 Gigabyte erweitern kann.

Das Quad-Band Handy verfügt über UMTS mit HSDPA und WCDMA und ist sogar mit einem DVB-H-Receiver versehen. Das „immer-und-überall-Fernsehen“ erobert langsam den Mobilfunkmarkt.

Der integrierte Player, der auf einem Symbian OS 9.3 Betriebssystem läuft, erkennt eine Vielzahl von Formaten, hat ein Radio mit RDS und unterstützt zudem OMA DRM 1, 2 und Windows Media DRM.

Die Kamera ist ein 5-Megapixel-Modell mit Carl-Zeiss-Optik und kann dank GPS Geo-Tags setzen. Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde sind für die Kamera kein Problem. Zwar gibt es noch einige Features bei der Kamera, Smile-Shot ist aber beispielsweise nicht enthalten.

Insgesamt gibt sich das Nokia N96 auch sehr verbindungsfreudig. Neben Bluetooth, USB 2.0 und Wlan verfügt das Handy auch über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss und einen TV-Ausgang.

Im Lieferumfang befindet sich neben den Standards wie Datenkabel, Ladegerät, Kopfhörer, Akku und dem Videokabel auch ein Zigarettenanzünder-Ladekabel für das Auto. Der Film „Matrix“ und die Pilotfolge von „Alarm für Cobra 11“ sind bereits auf dem Handy ebenso wie eine drei-monatige Lizenz für Nokias Navigationsdienst.

Und und und…

[youtube o_EfTul2294]

Da kann man echt nur sagen, dass dieses Handy den Titel „Flaggschiff“ wirklich verdient hat. Ob dann alles so toll ist, wie es auf den ersten Blick scheint, werden aber wie immer die ersten Kundenrezessionen zeigen.

Aber immerhin hat sich Nokia genügend Zeit gelassen für die Entwicklung. Das ist ein gutes Zeichen!

Für das Spitzenmodell muss man allerdings circa 730 Euro auf den Tisch legen.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nachtarbeit: So krank macht sie, so vermeidbar ist sie

Jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtbetrieb. Für Krankenschwester…