Home Allgemeinwissen Vegetarier leben ungesund und sind schmächtig bis kraftlos!

Vegetarier leben ungesund und sind schmächtig bis kraftlos!

Vegetarier essen kein Fleisch. Klar, dass denen da was fehlt. Schließlich liefert Fleisch den Menschen (oder nur den Männern?) Proteine, ohne die sich die Muskeln nicht aufbauen können. Deswegen sind alle Vegetarier schmächtig und zerbrechlich.

Das Wort „Vegetarier“ kommt ja nicht von umsonst von „Vegetieren“! Und im Kopf können die auch nicht viel haben, der muss ja ebenfalls auf halber Leistung laufen… Komisch eigentlich, dass so viele Menschen Vegetarier sind, und das überleben…

Leider stimmt dieses Klischee nicht. Wie oft habe ich mir bereits gewünscht, dem mit seiner gesunden Ernährung angebenden Bio-Esser ein blutiges Steak ins Gesicht zu klatschen und „DU ISST FALSCH“ zu brüllen!

Mal abgesehen davon, dass das eine Anzeige nach sich ziehen könnte, wäre es auch in der Theorie komplett falsch. Denn was Vegetariern an Nährstoffen vom Fleischverzehr fehlt, können sie durch andere Nahrung spielend wieder ausgleichen.

So liefern beispielsweise Reis, Soja oder Bohnen das benötigte Eiweiß. Fette gibt es in ausreichender Form auch pflanzlich, z.B. von Sonnenblumen oder Oliven. Vegetarier können sogar ziemlich wohlbeleibt werden…

Sportlicher als der Durchschnittsbürger sind viele sowieso – eigentlich kein Wunder, dass sich das Klischee etabliert hat, schließlich möchte man den vegetarisch lebenden Übermenschen zumindest irgendetwas voraus haben!

Naja, dafür dürfen die kein Fastfood essen, hah! 😛

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

6 Kommentare

  1. Paul ( Vegetarier )

    9. Juni 2008 at 16:57

    Hi Sarah,

    endlich mal ein Artikel, der dieses Klischee wirklich als Klischee brandmarkt. Allein durch Linsen und andere Hülsenfrüchte kann man sich als Vegetarier seine tägliche Portion Eiweiss besorgen.

    Grüsse
    Paul

  2. Anatoli B.

    18. Mai 2010 at 19:51

    Wenn vergetarisch ach so gesund ist und es sooo spielend einfach ist die Nährstoffe von Fleisch und Fisch auszugleichen , Warum wird es dann von Ärzten nicht empfohlen, dass Kinder im Wachstumsstadium vegetarisch essen ?

  3. Germandude

    8. Oktober 2010 at 23:14

    Da merkt man das tierische Eiweiße sehr wichtig für das Gehirn sein müssen.Wer so einen Mist von sich gibt dem fehlt definitiv was.

  4. Silke S.

    26. Januar 2011 at 19:17

    Warum Ärzte vegetarische Lebensweise nicht empfehlen?
    Bei uns hatte der Kinderarzt Angst, dass die Eisenwerte im Blut dann zu niedrig sind – doch das lässt sich superleicht durch Hirse und Weinbeeren ausgleichen (reicht selbst für die Schwangerschaft).
    Ich habe selber 3 Jungs, die noch nie Fleisch gegessen haben. Wir leben auf einem kleinen Hof und da gibt es viel Arbeit. Unser Ältester ist handwerklich super geschickt. Der Kleinste schreibt in Mathe 1*.
    Von wegen vegetarisch macht dumm und schwach …

  5. Julia

    9. März 2012 at 17:57

    Ich bin 16 und mein gesamtes lebenlang schon veganerin und lebe trotzdem noch.

  6. PK

    15. März 2012 at 23:10

    Das ist ganz unterschiedlich. So gibt es gesunde Veggies, aber auch welche, die aussehen wie Zombies. Alles schon gesehen.

Mehr Wissen

Hidden Champion der Industrie: die Dosiertechnik

Ob in der Automobilindustrie, im Medizinbereich, in der Elektrotechnik oder bei den erneue…