Jan Costin Wagner: „Im Winter der Löwen“ – Kimmo Joentaa die Dritte

Was bringt einen Deutschen dazu seine Krimis in Finnland anzusiedeln? Bei Jan Costin Wagner ist dies ganz einfach: Finnland ist seine Wahlheimat und so lässt ihn wohl die Liebe zu diesem Land in die skandinavische Erzähltradition einsteigen. Wobei Finnland als Schauplatz wohl auch besser zu seinen düsteren und eher ruhigen Krimis passt.

Schon zum dritten Mal lässt Wagner nun den jungen Kommissar Kimmo Joentaa ermitteln und es wird wohl auch noch Stoff für einen vierten Roman geben. Joentaas Frau ist viel zu früh an Krebs gestorben und so fristet der geniale und vor allem intuitive Ermittler ein Dasein zwischen  Einsamkeit und Melancholie. Wie überbrückt man die Zeit von Dienstende zu Dienstbeginn?

Im Winter der Löwen“ ist es kurz vor Weihnachten. Wie immer seit dem Tod seiner Frau will sich Joentaa allein mit einer Flasche Milch und einer Flasche Wodka zuhause verkriechen, doch erstens kommt es anders und zweitens… Sein Gerichtsmediziner wird tot aufgefunden und einen Tag später ein Puppenbauer für Dummies. Wo ist der Zusammenhang? Als dann noch der berühmteste Talkshow-Master des Landes nur knapp einem Anschlag entkommt, wird klar, dass die drei vor wenigen Tagen noch zusammen in einer Sendung saßen und über „Die Gesichter des Todes“ plauderten.

Während seine Kollegen schon wieder in andere Richtungen ermitteln, glaubt Joentaa fest an einen Zusammenhang in Sachen Talkshow. Nur welchen?

Parallel sieht er sich zum ersten Mal, seit seine Frau tot ist, wieder mit einer neuen Liebe konfrontiert, doch die Dame ist Prostituierte und nistet sich gleich mal bei ihm zuhause ein…

Spannende und ungewöhnliche Ereignisse für einen Krimi tun sich in „Im Winter der Löwen“auf. Wie immer ist die Geschichte düster, so düster wie ein finnischer Winter eben. Eine Geschichte, die unter die Haut geht und dann langsam in einem hochkriecht. Man fühlt mit Joentaa mit, man erfährt seine Melancholie  fast am eigenen Leib und dazwischen gibt es ja auch noch einen Mordfall zu lösen der tief mit einem finnischen Trauma spielt.

„Im Winter der Löwen“ vom Autor Jan Costin Wagner ist die perfekte Lektüre für kalte Regentage, so wie heute. In eine Decke einkuscheln, eine schöne Tasse heiße Schokolade dazu und nichts wie rein in den finnischen Winter.

Werbung
Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Besondere an einem englischen Internat

Vielleicht haben Sie sich auch schon überlegt, ob ein englisches Internat etwas für Ihre K…