Karriere und Wohnen: Diese Städte sind am attraktivsten

Städte-Ranking in Sachen Karriere und Wohnen: Die Jobbörse yourfirm.de hat deutsche Großstädte unter die Lupe genommen und überprüft, wo es sich am besten arbeiten und leben lässt. Die Durchschnittsgehälter gingen mit 25 Prozent in die Studie ein, Lebensqualität und Mietpreise, Wirtschaftswachstum, Arbeitsplatzzuwachs und Arbeitslosigkeit wurden mit jeweils 15 Prozent bewertet.

Der Sieger: München

Trotz Wahnsinns-Mietpreisen von 15,35 Euro pro Quadratmeter ist die bayerische Metropole der Sieger im Städte-Ranking. Die Gehälter in München liegen mit 3.980 Euro im bundesweiten Schnitt am höchsten, in den letzten fünf Jahren sind rund neun Prozent mehr Arbeitsplätze entstanden. Viele Grünflächen und ein großes Kulturangebot machen die bayerische Hauptstadt zum Wohnen besonders attraktiv. Und: In keiner deutschen Großstadt gibt es eine niedrigere Kriminalitätsrate.

Auf Platz 2 und 3: Düsseldorf und Berlin

Düsseldorf überzeugt mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland. Das Monatseinkommen liegt mit durchschnittlich 3.840 Euro im oberen Bereich und die die Mieten sind mit 9,73 pro Quadratmeter immerhin akzeptabel. Karriere, Leben und Lebenskosten harmonieren in kaum einer Stadt so gut wie in Düsseldorf, so die Studie. Der Wermutstropfen: Die Stadt hat eine hohe Kriminalitätsrate.

Die Beliebtheit von Berlin ist seit Jahren ungebrochen, vor allem junge Unternehmen schätzen die deutsche Hauptstadt: Berlin ist Deutschlands Start-up-Metropole. Auch der Arbeitsplatzzuwachs und das Wirtschaftswachstum steigen nirgendwo so stark wie in Berlin. Die Mietpreise steigen zwar, sind aber mit 8,82 Euro pro Quadratmeter im unteren Bereich. Das kulturelle Angebot in Berlin ist äußerst attraktiv, weniger charmant ist jedoch die hohe Arbeitslosenquote von 11,1 Prozent.

Platz 4 und 5: Hamburg und Leipzig

Die Hansestadt ist eine der grünsten Städte Deutschlands, zahlreichen Parks und Grünflächen machen Hamburg sehr attraktiv. Auch das kulturelle Angebot ist groß und die Wirtschaft wächst – es gibt durchschnittlich zwei Prozent mehr Arbeitsplätze pro Jahr. Und noch ein Vorteil: Nach Abzug aller lebensnotwendigen Kosten, haben die Hamburger noch das meiste Geld zur Verfügung. Mit 11,23 Euro pro Quadratmeter ziehen die Mietpreise allerdings stark an, denn immer mehr Menschen ziehen in die Hansestadt, um hier zu arbeiten. Sollte es auch Sie in die Hansestadt ziehen, finden Sie mehr zu Karriereberatung und Job-Coaching bei der Personalberatung Hamburg Schulz & Partner.

Leipzig überzeugt mit einem starken Wirtschaftswachstum und niedrigen Mieten. Ein Quadratmeter in Leipzig kosten gerade einmal durchschnittlich 5,77 Euro. Damit lässt es sich in keiner anderen Großstadt Deutschlands so günstig wohnen.

Foto: Thinkstock, 162496351, iStock, Sergey Borisov

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…