Kultkrimi aus Botswana – „Mma Precious Ramotswe“ von Alexander McCall Smith

Etwas völlig anderes erwartet uns in den Krimis um die Titelheldin Mma Precious Ramotswe. Sie ist so etwas wie die afrikanische Miss Marple, aber doch völlig anders. Mit Charme, viel Selbstbewusstsein, Intelligenz und Lebensfreude löst sie auch die kniffligsten Fälle.

Und diese sind alles andere als blutig, gewalttätig oder psychopathisch. Es sind Fälle, die einem das normale Leben bringt. In Botswana ist Mma Ramotswe bereits Kult und dieser Trend ist nun auch in die ganze Welt geschwappt: Mittlerweile sind die Bücher um Mma Ramotswe des Autoren Alexander McCall Smith in über 40 unterschiedliche Sprachen übersetzt und es wurde sogar ein Film gedreht. Dies bringt auch immer mehr Touristen nach Botswana, die an Führungen auf den Spuren von Precious Ramotswe teilnehmen wollen.

Ein Krokodil für Mma Ramotswe“ heißt der erste Band, einer ganzen Reihe von Büchern. Mma Ramotswe ist eine selbstbewusste, wohlgerundete, afrikanische Dame anfang 30. Nach dem Tod ihres Vaters, den sie sehr geliebt hat, hat sie genug Geld um, wie es ihr Vater wollte, ihr eigenes Geschäft zu eröffnen. Nur konnte der ja nicht ahnen, dass es eine Detektivagentur sein würde. Mma Ramotswe nennt diese „No. 1 Ladies Detective Agency“ (so auch der englisch Titel der Buchreihe), stellt eine Sekretärin ein und so lässt der erste Fall auch nicht lange auf sich warten. Bei einer Frau aus dem Dorf hat sich ein Mann enquartiert, der vorgibt ihr lang verschollener Vater zu sein. Der Frau kommen Zweifel und Mma Ramotswe soll dies nun prüfen. Klar, dass sie den Fall löst.

Es folgen weitere: Nimmt der Arzt im Krankenhaus Drogen? Betrügt ein Mann seine Frau? Hat die Tochter eines reichen Mannes einen Freund? etc.

Die Fälle sind alle nichts besonderes, doch wie Mma Ramotswe sie löst, ist einzigartig und dermaßen charmant, dass man das Buch kaum noch weglegen kann. Nach und nach taucht man in der einfacher Sprache von Alexander McCall Smith in die Welt Botswanas und Afrikas ein.

Der Autor ist in Simbabwe augewachsen, hat dann in Schottland studiert und war Rechtsdozent in Botswana, so dass er seine Figuren, allen voran natürlich Mma Ramotswe, glaubwürdig und liebevoll schildert.

Die Fälle der Mma Precious Ramotswe sind für alle etwas, die in spannenden Geschichten nicht immer nur Mord und Totschlag brauchen, sondern einen Sinn für die kleinen Dinge des Alltags haben.

Werbung
Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…