Wale ernähren sich von Krill im Meer. Aber was ist Krill?

Bei Krill handelt es sich um die wichtigste Nahrung für Wale und viele andere Meerestiere. Ein Grund sich die Frage zu stellen, was die Wale da eigentlich die ganze Zeit fressen.

Die Verbindung zwischen den Ernährungsgewohnheiten der Wale und dem Namen Krill ist eng. Im norwegischen heißt Krill nämlich nichts anderes als Walnahrung. Bei Krill handelt es sich nun um sogenannte Euphausiden. Das sind kleine Krebse. Sie gehören zu den garnelenähnlichen Krebstieren. Interessant ist noch, dass es sich dabei um Leuchtkrebse handelt. Sie haben im Körper 10 Leuchtorgane die ein bläuliches Licht aussenden. Krill bildet einen Hauptbestandteil des Planktons.

Bei Plankton handelt es sich einfach um die Organismen, die im Meer umher schwimmen, ohne dass sie selber sonderlich die Richtung beeinflussen. Damit schwimmen sie z.B. nicht gegen den Strom. Krill gehört zu dem Zooplankton, bei dem es sich um Organismen handelt, die keine Photosynthese betreiben, sondern sich von anderen Organismen ernähren.

Krill wird bis zu sechs Jahre alt und erreicht eine Länge von bis zu sechs Zentimetern. Krill bringt nicht mehr als 2 Gramm auf die Waage. Dennoch ecistiert in den Meern ca 50-60 Millionen Tonnen Krill. Wer mag, kann nun ausrechnen wieviele Tiere das sein müssen.

Krill spielt übrignes eine wichtige Rolle bei der Bindung von Kohlenstoff. Krill verdaut nicht sehr gut und scheidet die unverdauten Reste oft aus. Diese sinken dann auf den Meeresboden und bleiben dort als eine Art Kohlenstoffreservoir. Eine weitere unappetitliche Eigenart des Krill ist es, dass die kleinen Krebse sich bei Nahrungsmittelknappheit gegenseitig fressen. Fliehen tun sie übrigens wie die meisten Krebse: rückwärts. Und das relativ schnell.

Mehr laden
Load More In Naturwissenschaften

2 Kommentare

  1. Wolfgang

    19. September 2008 at 08:53

    Hallo,
    sehr interessant und für mich sehr gut und verständlich verständlich erklärt.
    Ich bin bei der Suche nach Sauerstoffgehalt im kalten Wasser drauf gekommen.
    Vermutlich benötigt der Krill sehr viel Sauerstoff und kommt deshalb mehr im Norden vor.

    Gruß, Wolfgang

  2. andre ott

    21. April 2009 at 13:50

    ^hallo das was du da geschrieben hast ist sehr interessant vielen dank das sie sowas ins internet geschrieben haben es hat mir sehr geholfen vielen dank

    grüße andre

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…