Das Sony Ericsson Jalou – ein Spiegel zum Telefonieren

Auffälligstes Merkmal des Sony Ericsson Jalou ist der integrierte Spiegel. Mit dem Design-Handy Jalou bringt Sony Ericsson im letzten Quartal 2009 ein Mobiltelefon heraus, das sich vor allem an die Damenwelt wendet, denn auf Knopfdruck verwandelt sich das Display des Jalou in einen Spiegel.

Damit sind die Zeiten vorbei, dass frau in den Untiefen der Handtasche nach dem Spiegel suchen muss, denn das Handy ist ja eh immer griffbereit. Blitzschnell lässt sich so das Make-Up überprüfen oder auffrischen. Zusammengeklappt hat das Sony Ericsson Jalou etwas von einem geschliffenen Diamanten, allerdings nur auf die Form bezogen. Erhältlich wird das Klapphandy Jalou in den Farben Schwarz, Blau und Türkis sein.

Neben der Spiegelfunktion hat das Sony Ericsson Jalou noch eine weitere Besonderheit aufzuweisen, die es von anderen Handys unterscheidet: Das Jalou verfügt über einen Schrittzähler. Damit kann frau automatisch dokumentieren, wie viele Schritte sie über den Tag verteilt getan hat. Ansonsten hat das Style-Handy nichts zu bieten, das man nicht von anderen Geräten kennt.

Kamera, Radio und Mediaplayer hat das Jalou natürlich, schliesslich richtet sich das Fashion-Handy an die styling-bewusste, aber auch multimedial interessierte und versierte Frau von heute. Auch Emails kann man dank des integrierten Clients empfangen und versenden. Dennoch bleibt das Sony Ericsson Jalou, das ja auch kein Smartphone sein will, am Ende doch vor allem eines: ein Spiegel zum Telefonieren.

Werbung
Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…